Eventmanager – was machen die eigentlich genau?

Eventmanager – was machen die eigentlich genau?

Häufig wird diese oder eine ähnliche Frage gestellt. Viele Menschen können sich nur schwer vorstellen, was ein Eventmanager oder eine Eventagentur im Tagesgeschäft so machen.

Eine Werbeagentur? „Klar, die machen Werbespots, Anzeigen und Plakate.“, so weit, so richtig, aber natürlich auch nur die halbe Wahrheit.

Was bei den lieben Kollegen der Werbung noch klappt hört beim Eventmanager meist schon mit der Antwort „Na Events eben!“ auf. Dabei leisten Experten in Live-Kommunikation heute weit mehr.

BARONEVENTS - Sebastian Baron, info@baronevents.de, Blogeintrag 2015-01-22, Eventmanager

Natürlich, die Basics wie beispielsweise Location finden, Catering organisieren, Künstler und Moderatoren buchen, Security bestellen und sich um notwendige Genehmigungen kümmern gehört zum Einmaleins des Eventmanagers. Aber für kaum einen Kongress, eine Produktpräsentation, Preisverleihung oder Incentive reicht das heute noch aus.

Einen Messestand planen ohne ein Gefühl und ein gewisses Know-How für und über Raum und Architektur zu haben geht nicht. Eine Tagung ohne gut designte Konferenzunterlagen? Geht nicht. Ein Gala-Event mit Top-Stars zu dem keine Pressearbeit gemacht wurde? Das geht erst recht nicht.

Die Frage sollte also eher lauten: „Was macht eigentlich ein guter Eventmanager?“

… er kümmert sich darum, dass die gesamte Kommunikation um die Veranstaltung herum in den richtigen Bahnen läuft, steuert PR-Beauftragte und stimmt bei Bedarf Pressemeldungen ab.

Ein guter Eventmanager hat auch einen Blick auf bestehende und zu produzierende Drucksachen. Passen sie zum Unternehmens-Design? Werden die wirklich wichtigen Inhalte der Veranstaltung transportiert? Wird der Druck pünktlich und in der gewünschten Qualität fertig?

Braucht der Kunde wirklich eine teure Veranstaltung für 5.000 Personen oder lässt sich die Zielgruppe besser mit 50 Promoter-Einsätzen verteilt auf das Bundesgebiet erreichen?

Was zeigen wir auf den drei riesigen Leinwänden während des Essens und wie schaffen wir es diese 20.000 Quadratmeter große Lagerhalle gemütlich und etwas intimer wirken zu lassen und wie schafft es unsere Veranstaltung in die Trending Topics auf Twitter und auf relevanten Blogs?

Wo finden wir 60 verlässliche, redegewandte und technik-affine junge Leute zwischen 25 und 30 Jahren, die während der einmonatigen Ausstellung unsere neue Kamera erklären? Und wo kann man wirklich eine Märchenhochzeit feiern?

Live-Marketing und Eventmanagement bedürfen mehr als nur dem kleinen Veranstaltungs-Einmaleins. Bedarfsanalyse, Ideenfindung und Konzeption und die Steuerung von zahlreichen Gewerken und Subunternehmern gehören ebenso zu den Must-Have-Fähigkeiten eines Eventmanagers wie ein Blick für Design und Grafik, einem Sinn für PR und klassische Werbung, einem Händchen für Personalfindung und dessen Steuerung, ein Interesse an modernen Medien und deren Einsatzmöglichkeiten, sowie inszenatorische Fähigkeiten und viele Attribute mehr.

Als Kunde sollte man sich über all diese Fragen keine Gedanken machen müssen, sondern das sichere Gefühl haben, dass sein Event-Partner das 110%-ig für einen regelt und einem auch Fallstricke aufzeigt.

Am besten geht das auf Grundlage eines guten und detaillierten Briefing des Kunden. Und ist man sich noch nicht ganz sicher was man als Kunde eigentlich will, hilft ein guter Eventmanager auch dabei die eigenen Ziele erstmals zu formulieren.

BARONEVENTS hilft gern. Fragen Sie uns einfach.

Recommended Posts